News/Special Offers
Artists
Catalogue/Shop
Tours
Links
About ECM
Diary
Releases ECM
Releases Other
Special Offers
Mailing List
ECM USA

Heinz Bütler
Manfred Eicher

Holozän

 
Ein Film von Heinz Bütler und Manfred Eicher nach Max Frischs Erzählung "Der Mensch erscheint im Holozän"

Schweiz 1992

Erland Josephson, Herr Geiser
Sophie Duez, Corinne
Elvezia Barzan, Eine alte Frau

DVD, 91 Minuten
4:3, PAL, Farbe
Stereo, Deutsch

Booklet mit Essays von Wolfgang Sandner und Auszügen aus Max Frischs Erzählung


Suhrkamp fes-14

Order

Mit der ahnugsvollen Wachheit des Einsamen registriert Herr Geiser die Anzeichen einer denkbaren Katastrophe. Das Tal ist durch Unwetter von der Umwelt abgeschnitten. Gefasst darauf, dass eines Tages die Hänge und Felsen ins Rutschen kommen, liest Herr Geiser im Lexikon, in Geschichtsbüchern und in den Tagebüchern von Scott und schreibt auf, was nicht vergessen werden soll.

In seinem Haus, das von Nebelschwaden und einem Regenmeer umgeben ist, hängt Herr Geiser Zettel an die Wände. Sein Prinzip, die Collage von gedruckten Artikeln und Wissensbeispielen zu unterlaufen mit Zetteln in deutlicher Schrift von eigener Hand, wechselt ab mit Hinweisen auf das im Lauf langer Zeiten Heraufbeschworene, Wahrgenommene, Benannte, Erträumte und Erinnerte, als gelte es, Unwiederbringbares einmal noch zusammenzuführen.

Mit seiner noch vorhandenen Neugier für das lebendig Bewegte reagiert er auf das, was er hört und was er sieht, als geschehe es zum letztmöglichen Mal in den Pausen der fortschreitenden grossen Zerstörung. "Katastrophen kennt allein der Mensch, sofern er sie überlebt: die Natur kennt keine Katastrophen."

Der Film "Holozän" erzählt die letzten Alltage eines Mannes, der begreift, dass er sich abhanden kommt und eingehen wird in das Unbewusstsein der Natur.