News/Special Offers
Artists
Catalogue/Shop
Tours
Links
About ECM

Swedish pianist Bobo Stenson has been a key figure in European jazz for a long time: as a sure-footed and imaginative accompanist, as one of Jan Garbarek’s partners in the 1970s, and as an enthusiast for the folkier end of the spectrum. Indicum is as good as 2008’s excellent Cantando. [...] As with most Stenson albums, Indicum repays repeated listens.
John Fordham, The Guardian

Though the material is diverse, ranging from tunes by George Russell and Bill Evans (the latter a heartfelt tribute to Stenson’s friend and collaborator, drummer Paul Motian) to readings of Scandinavian folk music and wholly improvised pieces by the group, there is a satisfying unity in the trio’s sound, born of mutual understanding and a fearlessly creative approach to improvisation.
Cormac Larkin, Irish Times

Er verwirklicht sich in den feinen Nuancen, und wer dafür erstmal das Ohr hat, hört ihn nicht mehr als Evans- oder Jarrett-Nachfolger, sondern als ‚the one and only’ Stenson. Souverän, gelassen, poetisch, ein Meister der subtilen Schattierung und der eindringlichen Melodien. Ausgangspunkt ist ihm neben Eigenem vieles, auch Titel von Evans oder George Russell, Folk-Affiziertes, Traditionals, ja selbst ein Lied von Wolf Biermann. Im filigranen Interplay mit Anders Jomin am Bass und Jon Fält am Schlagzeug wird daraus unverwechselbar eigene Musik mit einem großen emotionalen Sog.
Peter Rüedi, Weltwoche

Ästhetisch knüpft das Trio wohl an das Gleichberechtigungsmodell des klassischen Bill Evans Trios der frühen sechziger Jahre an, wobei die Rolle des Schlagzeugers abermals aufgewertet wurde. Der junge Jon Fält, seit ein paar Jahren erst beim Trio dabei, spielt wie ein zweiter Pianist seine vielfältigen Perkussionsinstrumente wie ein Klangfarbenmaler und kommuniziert dabei intensiv mit Bobo Stenson, dem Mann am Klavier. Der großartige Bassist Anders Jormin vermittelt diese Kraftlinie und lässt sein Instrument wie ein Cello singen. Mit größtem Respekt, aber auch gehöriger Neugierde erkunden drei vorzügliche Musiker Eigen- und Fremdkompositionen.
Vielleicht handelt es sich bei Stensons Trio tatsächlich um das aktuell avancierteste Klaviertrio der Welt, das aufregendste und unterhaltsamste ist es fraglos.
Ulrich Kriest, Stuttgarter Zeitung

Back